Ein Zusammenhang zwischen PR und Domain-Auktions-Ergebnissen…

15. Januar 2009

... ist nicht festzustellen! Ansonsten hätte basicthinking.de für einen satt 6-stelligen Betrag über den Tisch gehen müssen.

Den Jungs von der Intergenia AG (Plusserver, Server4you, Serverloft, onlinekosten.de) kann man zum Kauf nur gratulieren. Nachdem sie bereits durch das selbstlose Plusserver-Sponsoring als einzige Gewinner des Verkaufs-Hypes gelten konnten, wird es ihnen jetzt mit dem Kauf dieses Blogs und minimalem Geschick wohl gelingen sich als Server-Anbieter-of-Choice der Gründerszene zu etablieren. Da sie mit onlinekosten.de auch das Publishing-Knowhow haben um weiterhin vernünftig zu publizieren, werden sie die "einflussreichste Bühne im deutschen Blogtheater" (O-Ton von mir selbst bei der SEO.de Umfrage) effektiv nutzen können. Der erlebte öffentliche Presse-Hype ist wohl wirklich einmalig und zeigt, wozu A-Blogger gut sein können. Ob das allerdings so bald wieder eine ähnlich banale Domainauktion schaffen wird, wage ich zu bezweifeln. Dass so ein Hype allerdings nicht immer für den Verkäufer nützlich ist, ist hiermit wohl endgültig bewiesen. Das habe ich - im kleineren Rahmen - schon mit der mißglückten gulli:share eBay-Auktion erlebt und ich bin froh den gulli-Verkauf ganz traditionell per ICQ-Verhandlung erledigt zu haben...

Ich war während des Auktionsendes leider gerade shoppen (Klopapier - keine Domains oder Projekte) und habe deshalb den Showdown verpasst. Besser für meinen Geldbeutel, denn ich neige zu spontanen Fehlentscheidungen, die mir meine Mitarbeiter lange nachtragen (weil sie die Mehrarbeit ausbaden müssen) und konnte daher mein Schnapszahlen-Gebot daher nicht noch spontan erhöhen. Ich verspreche hiermit auch hoch und heilig nicht wieder über verlorene eBay-Auktionen zu bloggen, sondern demnächst über einen erfolgreichen Deal zu berichten...

Jetzt aber wieder zurück an die Arbeit - es war eine spannende Woche und es wurde (zu-)viel zum Verkauf geschrieben. Glückwunsch an die Intergenia für den Instinkt, Glückwunsch an Robert für die mutige Entscheidung und ich hoffe auf basicthinking.de bald kompetente Postings zu lesen...

edit: SEO-Freunde machen mich gerade darauf aufmerksam, dass der PR (Pagerank) von 4 dem Auktionsergebnis doch angemessen sei. Liebe Freunde: es gibt eine Paralle-Welt in der PR für Public Relations (Öffentlichkeitsarbeit) steht - die kann auch ganz spannend sein...

Randolf Jorberg

Posts Twitter Facebook Google+

Randolf 'macht' seit 1998 Internet und hat nach dem Verkauf von gulli.com E-commerce und Event-Organisation kennengelernt und macht jetzt in Kapstadt auf Wirt.

7 responses to Ein Zusammenhang zwischen PR und Domain-Auktions-Ergebnissen…

  1. ist der screenshot ein fake? Da steht auch nichts von dem 33333,33 Euro Gebot, über das alle berichten!

  2. Zu schön die PR Verwechslung ;)

  3. Ich hatte wirklich erwartet das basicthinking.de für mehr (ca. das doppelte) verkauft wird.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Basic-Thinking: Serverloft zahlt 46.902 Euro für basicthinking.de : News - 15. Januar 2009

    [...] Zusammenhang zwischen PR und Domain-Auktionen [...]

  2. Lotse übergibt an Maschinisten: Reaktionen auf den Basic Thinking-Verkauf - 16. Januar 2009

    [...] Euro (Meedia-Interview mit dem Käufer) Was Basic Thinking wirklich wert war (Fischmarkt) Ein Zusammenhang zwischen PR und Domain-Auktions-Ergebnissen… (Randolf [...]

  3. » Domain oder Blog verkaufen oder versteigern Tipps-Archiv - 1000 Tipps und Tricks - 16. Januar 2009

    [...] Assiprinz, Build, DWiS, Fensterplatz, O.Gassner, Gongmeditation, Grundlagen Computer , impuls2008, R.Jorberg, S.Jung, U.Kutting, Levi, Milchrausch, MX, myBasti, netbuzzr, Oberlehrer, Polizistin, pr-ip, [...]

  4. Vermischtes | Steffen Bastian - Blog - 16. Januar 2009

    [...] wurde mit 46.902€ beendet. Käufer des Blogs ist der Server-Betreiber Serverloft, der nicht nur meiner Meinung nach ein Schnäppchen gemacht hat. Eigentlich hätte ich ja mit einiges mehr an Einnahmen für [...]