LIGA total! – ligatotal.de legt klassischen Telekom Fehlstart hin

23. Mai 2009

liga-total.de ligatotal.deEs ist immer wieder erschreckend wie dilletantisch das Marketing der Großkonzerne vorgeht. Vor Millionen Zuschauern traten heute die Bayern im Bundesliga-Finale um die Meisterschaft an und haben extra dafür von der Telekom AG Trikots für ihr neues Pay-TV-Angebot LIGA total! erhalten. Wollten sich jetzt die interessierten Zuschauer über das beworbene Produkt im Internet informieren (gerüchteweise soll da garnicht so selten passieren)  gibt es zwei Möglichkeiten, die jedoch nie zu einem für den Sponsor erwünschten Ergebnis geführt haben dürften:

Domain-Typeins führten grundsätzlich ins Leere: Weder unter liga-total.de oder ligatotal.de gibt es irgendeinen Inhalt außer einer Fehlermeldung. Es fällt außerdem auf, dass die Domains noch nichtmal unter einheitlicher Verwaltung stehen – die Ufa Sports GmbH (zukünftige Produzentin der Sendungen) hat sich schon 2005 oder früher die ligatotal.de registriert, während im Whois der liga-total.de die „Deutsche Telekom AG, Domainmanagement“ als Domaininhaber eingetragen ist.

Auch mit Google findet der Liga Total Interessent keinerlei Informationen der Telekom: Nur in einigen Blogs und Foren wird Google fündig, weder über Adwords (*hinthint*) noch auf irgendwelchen Webseiten wird auf das neue Angebot aufmerksam gemacht.

Frage an die Experten: was zahlt die Telekom pro Jahr für ihr Bayern-Sponsoring-Engagement und wie hoch ist dementsprechend das heute vernichtete Werbebudget?

Update: alle iPhone-Kunden sollen mit MobileTV bei T-Mobile die Liga-Total kostenfrei empfangen können!

Randolf Jorberg

Posts Twitter Facebook Google+

Randolf was in the online business since 1998 and is now primarily selling beer.

8 responses to LIGA total! – ligatotal.de legt klassischen Telekom Fehlstart hin

  1. Das ist wirklich peinlich.

  2. Ist es zu fassen? Nein, ist es nicht. Aber nur dort, wo Telekom drauf steht, ist auch …. drin. (Selbstzensur)

  3. mr_corporate 24. Mai 2009 at 08:45

    Ja, so sind sie meine alten Freunde von der Telekom. Aber ich schätze mal das folgt alles einem großen Plan. Marketingerfolg wird in derartigen Konzernen definitiv nicht in Euro gemessen. 🙂

  4. Hehe – wie cool. Mittlerweile ist zumindest bei Adwords eine Anzeige dabei, die auf eine mehr oder weniger passende Produktseite verweist. Der Deeplink hätte besser gewählt und der User direkt abgeholt werden müssen …

    Warum für solche Aktionen keine Affiliates ins Boot holen?

  5. Da kann ich absolut nur Zustimmen, dass es peinlich ist, dass nicht pünklich zur Bekanntgabe des neuen Pay-TV Angebots auch entsprechende Inhalte zu finden waren bzw. wenn noch zu dem alten Angebot aus dem letzten Jahr „Telekom Bundesliga live“. Zumindest hat sich das nun endlich geändert und ich habe eine Seite gefunden, wo LIGA total ausführlich beschrieben ist:
    http://www.diesespamurlhabichjetztmalgelöscht.de

  6. ich mag die bayern

  7. Letztes Jahr noch 9,95 €, jetzt 14,95 € – also 50% Preissteigerung nur für den neuen Namen. Das nenn ich doch mal ein tolles neues Produkt.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Pot(t)pourri (89) » Pottblog - 27. Mai 2009

    […] Entertain/IPTV auf den Markt bringen und für mehr Erfolg als bisher sorgen. Wenn man sich den aktuellen Beitrag bei Randolf im Blog durchliest, dann stellt man fest, dass der Willen alleine nicht […]