Archives For seo

SEOphonist

Sparhandy hat gerade das Keyword 2013 angekündigt, die Rankings sind leer - füllt sie!

Seit dem Befreiphone in 2008 ist es gute SEO-Tradition, dass ich in Partnerschaft mit einem iPhone-Sponsor kurz vor dem OMClub einen SEO-Contest veranstalte. Mit Volksphone in 2009 und Revierphone in 2010 war es immer ein '(i-)Phone' Betriff bis in JahresendSEO in 2011 mit der Telekom der Fokus auf die Tätigkeit der teilnehmenden SEOs gelenkt wurde und 2012 mit dem HochgeschwindigkeitsSEO sogar der schnellste Contest aller Zeiten angekündigt wurde.

Mit dem neuen SEO Contest Sponsor Sparhandy wird das erste Mal SEO und Phone verbunden und der Begriff SEOphonist entstand. Alle Details zum Contest im Sparhandy Partnerblog, aber wie gehabt gibt es keine Backlinkpflicht oder anderen Bullshit und der Preis ist wieder einmal ein fettes, neues, bisher noch nicht angekündigtes iPhone 5S, dessen Gewinner durch das Sistrix Monitoring am Hurra OMClub Party-Kampftag ermittelt wird!

 

Mein ehemaliges 'baby' gulli.com wechselt zum heutigen Tag erneut den Besitzer.

Nach fünf Jahren in der Hand der InQnet wechselt gulli mit sofortiger Wirkung den Besitzer. Neuer Betreiber ist die gamigo Advertising GmbH. Unter Beibehaltung alter und lieb gewonnener Traditionen und Schwerpunkte soll gulli unter den neuen Besitzern noch größer und einflussreicher werden.

Bevor ich jetzt nur in (teilweise nicht öffentlich sichtbaren) Kommentaren oder auf Twitter meinen Senf zum Thema abgebe um dann hinterher doch noch von Freunden & Bekannten dazu befragt zu werden, meine kurze Einschätzung zu der in den letzten 5 Jahren eher traurigen Entwicklung:

Gulli Marken Nachfrage bei Google

Gullis Popularität in der Websuche. Kurz nach dem Verkauf startet der Abstieg.

Als ich gulli 2008 verkauft habe, passiertes es nicht nur aufgrund der aufkommenden juristischen Probleme, des guten Preises, sondern auch, weil ich mit meinen damaligen Fähigkeiten und Mitteln vieles, was möglich gewesen wäre, nicht mehr umsetzen konnte (oder wollte). Die Skalierung des One-Klick-Hosters hat meine damaligen Fähigkeiten überfordert und daher erschien es mir sinnvoll gulli an eine 40-Mann starke Firma zu verkaufen - die dann aber leider nichts aus dem Potential gemacht hat, außer das Schwester-Projekt boerse.BZ finanziell und strategisch zu unterstützen und sehr viel Aktivität dorthin zu verlagern.

Wer es in 5 Jahren nicht schafft die verwendete Forensoftware nennenswert zu optimieren und trotz günstiger Voraussetzungen und (fast) ohne Google-Abstrafungen langsam alle Suchmaschinen-Rankings verliert:

Gulli.com Suchmaschinen Rankings

Solide SEO zum Zeitpunkt des Verkaufs Anfang 2008 führt zu einem Wachstum des Google-Traffics bis Februar 2009 dann ein dauerhafter Abstieg der Google-Sichtbarkeit beginnt...

Und auch die offiziell ausgewiesenen IVW-Zahlen weisen eine Halbierung in den letzten 12 Monaten nach:

IVW-Zahlen von gulli

IVW-Zahlen von gulli. Von 55 Millionen Pageviews und fast 10 Millionen Visits zum Zeitpunkt des Verkaufs (Januar 2008, Google Analytics) ging es über 6.653.799 Visits und 17.564.790 Pageviews im Mai 2012 bis runter auf 3.916.853 Visits und 8.584.818 Pageviews im Mai 2013. Ende in Sicht?

Die eigentliche (von inQnet leider verpasste) Chance für gulli liegt darin sich als Meinungsführer der 'digital natives' / Generation Online zu etablieren. Nur, wenn gulli das führende Medium ist um Prism zu erklären, den Protest zu kanalisieren und sich statt eines weiteren 08/15 IT-Nachrichtenkanals als echte Meinungsplattform pro Datenschutz und Nutzerrechte zu positionieren und eigenen investigativen Journalismus zu erlauben, wird gulli in 5 oder 10 Jahren noch eine Relevanz haben.

Dass jetzt auf einmal irgendwelche Twitter-Troll-Accounts Geheimnisse des neuen Inhabers aufdecken wollen ist wohl ein lustiger Nebeneffekt dieser sehr besonderen Community - Viel transparenter als eine deutsche AG kann eine Firma ja nicht sein - also schonmal eine große und positive Veränderung zu den Österreichern mit ihren Firmenkonstruktionen...

Ich sehe den Besitzerwechsel von gulli als gute und (vielleicht letzte) Chance für diese Marke an und würde mich freuen, wenn die (G)Amigos Erfolg haben sollten. Auf dass diese Abwärts-Kurve hier schnell das Tal überwindet!

Gulli Alexa Trend

Nachtrag am 12.7.2013: Leider haben sich die Hoffnungen auf nachhaltige Stärkung der Community bisher nicht bestätigt. Die Gamigos schmeißen die halbe Moderatoren-Mannschaft raus und ersetzen diese wohl teilweise durch festangestellte Moderatoren, bzw. suchen jetzt zum ersten mal per öffentlicher Aufschreibung Co-Moderatoren, die "bereits mindestens 3 Monate registriert" sind. Da spricht auch der ehemalige Admin/Redakteur Richard 'Korrupt' Joos vom "Zugunglück, wo man nicht hingucken will und nicht weggucken kann" und teilt - wie üblich - auch ansonsten sehr lesenswerte Gedanken zum Umgang mit (freiwillig und kostenfrei) arbeitenden Moderatoren-Teams mit der Erfahrung der doch sehr besonderen gulli-Crew...

Nachtrag vom 5.8.2013: irgendwie schon spannend, dass sich der Gulli-Inhaber von 2008-2013 jetzt von Valentin Fritzmann in Florian Schweiger umbenannt haben soll.

Kein OMClub ohne SEO-Contest: nachdem es 2008 mit dem Befreiphone losging und auch 2009 (Volksphone)  und 2010 (reVierphone) zum SEO-Wettbewerb aufgerufen und ein iPhone verlost wurde, geht es dieses Jahr mit der Telekom als Partner ins Jahresendgeschäft.

Der JahresendSEO SEO-Contest 2011

Für 2011 lautet der Suchbegriff „JahresendSEO“. Die Herausforderung ist denkbar einfach: Wer bei der SEO-Contest bis zum 21. September 2011 den Sprung auf Platz 1 schafft, ist der Gewinner eines Apple iPad 2 mit Vollausstattung (3G und 64 GB). Jeder SEO ist eingeladen mitzumachen. Egal ob Porsche- oder Beetle Fahrer, ob Blogger oder Affiliate. Geschick, Feingefühl und jede Menge Durchhaltevermögen sind wichtig um bei der Hurra.com OMClub-Party (www.omclub.de) im Bootshaus auf dem obersten Platz des Treppchens zu stehen.

Auf der Hurra.com OMClub Party werden ich und die Telekom Partnerwelt den Gewinner ermitteln und am 21. September 2011, 22 Uhr startet im Bootshaus die Live-Suche: Der Autor, Blogger oder Rallye-Fahrer, dessen Beitrag in diesem Moment bei der Suche http://www.google.com/search?hl=de&safe=off&q=JahresendSEO! auf Platz 1 steht, gewinnt den Contest und das iPad 2. Optimiert fair und schnell! Überholen ist erlaubt. Ihr habt ab heute noch fast 400 Stunden Zeit.

Teilnahmebedingungen

Anmeldung oder Anwesenheit auf den OMclub sind nicht notwendig, erster Platz ist erster Platz. Webseiten der Deutschen Telekom, Fliks GmbH, sowie ihrer Mitarbeiter sind von diesem Wettbewerb ausgeschlossen. Das iPad geht an den Autor des Beitrags, der das erste Suchergebnis bei Google belegt, bei Foren o.ä. also an den Ersteller und nicht den Eigentümer der Plattform. Rechtswege usw. sind ausgeschlossen, und wenn du bei der Ermittlung des Gewinners irgend etwas anders siehst als wir, dann bedenke, dass dort alle anderen Spaß haben wollen und eine Party feiern werden.

Alle Details zum JahresendSEO SEO-Wettbewerb gibt es direkt im Blog der Telekom-Partnerwelt!

Die Idee den SEO-Contest gemeinsam mit der Telekom zu veranstalten kam, weil die Telekom ihre Jahresend-Rallye, bei der Affiliates in 100 Tagen 100 Preise, 514 PS und über 100.000€ Gewinnsumme gewinnen können auf dem OMClub promoten wollte. Da ich mich als Teilnehmer der 2009er Sales-Rallye jeden Sommer-Tag über den hier abgebildeten ersten Preis mit dem unschlagbaren Kennzeichen freuen darf, möchte ich dieses Jahr doch jeden auf die geniale Telekom-Aktion aufmerksam machen... Mit jedem Sale im Telekom-Affiliate-Programm erhöhst du die Zahl deiner Lose und die Gewinnwahrscheinlichkeit! Wer also neben Spitzen-Provisionen für leicht vermittelbare Telekom-Produkte auch noch Spitzen-Gewinne absahenen will, sollte jetzt handeln und teilnehmen!

P.S. wegen einiger Nachfragen: dieses Blog und die von mir vor Start registrierten Domains jahresendseo.com und jahresendseo.de nehmen natürlich NICHT am JahresendSEO-Contest teil!
P.P.S. Wer sich eher auf die Google Bildersuche spezialisiert kann noch bis 16.9. 500€ cash beim Simsalaseo Bildercontest vom Bilder-SEO Martin Mißfeldt gewinnen!

Spannende Neuigkeiten aus der überschaubaren Agenturen-Szene im Ruhrgebiet. Die einzige große deutsche Performance-Agentur ist nicht mehr unabhängig und wurde erfolgreich verkauft!

Die französische börsenmarktnotierte Netbooster SA Gruppe hat heute die Übernahme der metapeople GmbH und der verbundenen Unternehmen (die Affiliate-Agentur metaapes GmbH und metapeople Niederlassungen in der Schweiz, UK, Hongkong und den USA) bekanntgegeben.

Während sich die Pressemeldung der metapeople GmbH über finanzielle Details ausschweigt, ist die Pressemeldung der deutschen Netbooster-Tochter auskunftfreudiger:

Metapeople hat 2010 einen Rohertrag von 5,7 Millionen Euro mit einer sehr hohen Erlösspanne erwirtschaftet und erwartet im Zeitraum 2011 bis 2013 wesentliches Wachstum.

Als ein Ergebnis der Übernahme wird Netbooster 100 Prozent von Metapeoples Aktienkapital halten. Der Erwerb umfasst eine erste Teilzahlung in bar und NetBooster-Aktien sowie in der Folge Earn Out-Zahlungen, die an Leistungsbedingungen geknüpft sind, im Laufe der Geschäftsjahre 2011, 2012 und 2013.

Wieviel Prozent der mit 45,92 mio US$ der Börse notierten Netbooster SA die metapeople Gründer Tim Ringel und Marco Ciachera und die metaapes Gründer Thun Viengmany Vongpraseut und Nils Göner zukünftig halten werden und wie hoch der Verkaufserlös ist, geht aus den öffentlichen Unterlagen bisher nicht hervor, wird aber - sobald aus den Pflichtveröffentlichungen bekannt - hier nachgetragen.

Mich selbst verbindet mit 'den Metas' schon lange eine nachbarschaftliche Freundschaft, die man bei diversen Bieren in Kalifornien, München, NYC und erst seit zwei Jahren auch bei Treffen in Duisburg und beim OMpott in Bochum begossen hat...

Aus Kapstadt und Bochum sendet die Fliks GmbH jedenfalls die herzlichsten Glückwünsche an die Nachbarn aus Duisburg! :-)

Jetzt für die dmexco Party 2011 - den Hurra.com OMClub anmelden.

Nach dem Start in 2008 in Düsseldorf und dem Revival in 2009 in Köln ist es jetzt wieder soweit - der Hurra.com OMclub 2010 startet - wie gewohnt - am ersten dmexco-Abend die ultimative Messe-Party für die Online Marketing Branche!

Aus der Not geboren ist der OMclub seit 2008 DIE Party des Jahres für die Online Marketing Branche. Während 2008 Layer-Ads als Titel-Sponsor den Anfang machte, hat 2009 TRG die Staffel übernommen und in 2010 wird uns hurra.com mit vielen anderen genialen Sponsoren zusammen beglücken...

Seit 2008 hat sich die Grund-Philosophie nicht geändert: großartige Sponsoren finanzieren große Summen um den großen Durst der Gäste unbegrenzt zu stillen und uns allen eine unvergeßliche Party zu bereiten!

Während wir tagsüber auf der dmexco (bzw. bis 2008 omd) Business machen, wird abends gerockt! Wer abends gerne in Schlips und Kragen Canapés kauend Buzzword-Bingo spielen will, sollte bitte auch dieses Jahr wieder auf die offiziellen dmexco-'Events' ausweichen - wer mit den Kollegen aus der Branche PARTY machen will, kommt zum Hurra.com OMclub!

Die Eintrittstickets für den OMclub sind wie immer unbezahlbar - Nur über die Sponsoren und die kostenfreie aber begrenzte Xing-Gästeliste kann man sich den Eintritt sichern.

Wie immer suchen wir noch Sponsoren um diesen fetten Event und Freigetränke ohne Ende für alle Besucher finanzieren zu können. Wer sich hier finanziell engagieren will, wendet sich bitte an die wunderbar-geduldige Kirsten Troschitz oder mich :-)

Schon jetzt möchte ich allen Sponsoren, Mitarbeitern und Partnern danken, die dieses Jahr schon zugesagt haben und ich meine es wirklich so, wenn ich sage: Ohne euch wäre es nicht möglich so einen geilen Event zu organsieren!

Randolf :-)

Als die Idee des OMpott entstanden ist, waren wir uns nicht sicher, ob wir überhaupt 20 Leute für die Idee eines Online Marketing Stammtischs im Ruhrgebiet begeistern können. Deshalb war die Wahl des Veranstaltungsorts (unser Stammcafe) sehr einfach.  Überraschenderweise kamen nach der Ankündigung am Freitag über das Wochenende bis Montag schon 50 Anmeldungen zusammen und wir mussten auf einmal feststellen, dass es nicht mehr so einfach ist eine passende Location zu finden, da an diesem Abend nahezu alle Läden Fußball übertragen wollen und damit für Online Marketer kein Platz mehr war.

Umso mehr freue ich mich, nicht den Termin, sondern nur den Ort 100 Meter verschieben zu müssen und wir werden uns am Dienstag den 27. April im Cafe Sachs in Bochum treffen.  Dort wird es auch bis 23 Uhr alle Cocktails für 4,- Euro geben, was wir euch nach eingehenden Tests dringend empfehlen möchten!

Die ersten Cocktails, Biere und nichtalkoholischen Getränke des Abends gehen auf die tollen Sponsoren aus Duisburg: Metapeople und Metaapes spendieren die ersten zwei Getränkerunden, danach folgen Fliks und der iPhone-Shop 3Gstore.de. Es werden weitere Sponsoren gesucht, die ebenfalls die Teilnehmer mit Flüssignahrung unterstützen und sich in diesem Rahmen präsentieren wollen.

Die OMpott-Anmeldung bei Xing ist jetzt wieder geöffnet und wir bitten weiterhin die Interessierten Geschäftspartner und Kollegen auf die Veranstaltung hinzuweisen. Gerne auch via Twitter und Facebook!


Für die Eiligen: der erste OMpott - Online-Marketing-Stammtisch für das Ruhrgebiet um 18 Uhr am Dienstag den 27. April 2010 im Cafe Sachs in Bochum, Anmeldung via Xing erbeten.

Update: Umzug! Wir treffen uns nach längerer Location-Suche im Cafe Sachs in Bochum

Ursprüngliche Ankündigung: Für die Geduldigen: Seitdem ich aus Kapstadt zurück bin und dort wie in Deutschland durch den Besuch sinnvoller Branchen-Events wie der SEO-Campixx und der SMX (thx nochmal an Mediadonis für das Ticket) wieder halbwegs auf dem Stand gekommen bin, fehlt mir hier vor Ort in der Ruhrstadt umso mehr ein Umfeld, um sich abseits der akuten Arbeit mit Gleichgesinnten kurzzuschließen. Nicht nur in Berlin, Hamburg, München oder der SEO-Hauptstadt Bonn funktioniert daher ein lokales Stammtisch-Konzept sinnvoll. Hier soll der Beweis angetreten werden, dass es auch im Ruhrgebiet geht. Durch eine erste Umfrage via Doodle hat sich ein Termin und ein bunt gemischtes Publikum aus SEOs, Domainern, Agenturen und Cookie-Drop^^^^^^Vermarktern ergeben, die Interesse an so einem Abend haben.

Deshalb an dieser Stelle der Aufruf an interessierte Online-Marketer aus dem Ruhrgebiet, bzw. NRW, sich am Dienstag den 27. April 2010 ab 18 Uhr im Cafe Sachs im Bochumer Stadtzentrum zum ersten OMpott einzufinden. Es würde mich sehr freuen, dort neue und bekannte Gesichter aus dem Online-Marketing anzutreffen und mich mit ihnen auszutauschen. Neben dem Austausch lukrativer Geschäftsgeheimnisse soll dieses erste Treffen auch zur Feststellung dienen, ob es einen Bedarf für regelmäßige (monatliche, quartalsmäßige) Treffen dieser Art gibt. Die erste Runde alkoholischer Getränke geht auf die Fliks GmbH, die zweite Runde wurde spontan von unserem bevorzugten iPhone-Shop 3Gstore.de übernommen und gegen weitere Getränke bieten wir im Tausch sicherlich nicht nur billige Textlinks, sondern auch unsere geschätzte Aufmerksamkeit und Visitenkarten an ;-)

Die Anmeldung für diesen Event überlassen wir Xing - bitte hier entlang...

Ich hoffe auf regen Informationsaustausch am 27.4. in Bochum :-)

Randolf Jorberg

Vertriebler der Senkrecht IT Beratung GmbH haben Interessenten per Email falsche Referenzen genannt und brüsten sich mit den SEO-Erfolgen anderer. Das kann gutgehen, muss es aber nicht. Im konkreten Fall wurde unser iPhone Shop 3Gstore.de als Referenz genannt, da er für das Keyword iPhone bei Google direkt hinter Apple und T-Mobile auf Platz 5 bzw. 6 rankt, ohne dass die Senkrecht IT auch nur einmal für die 3Gstore.de GmbH einen Finger gekrümmt hätte. Alle Arbeit rund um den 3Gstore.de, inklusive der SEO-Arbeit wurde natürlich von uns selbst konzeptioniert und umgesetzt.

Dass in der SEO- (Suchmaschinenoptimierungs-) Branche Goldgräberstimmung herrscht und viele Agenturen versuchen, sich als führende Google-Optimierer zu profilieren, dürfte wohl mittlerweile bei jedem Unternehmen, egal welcher Größe, angekommen sein. Und wenn sich ein Vertriebler so richtig warmgeredet hat, schmückt man sich auch mal ungeniert mit fremden Federn und erdreistet sich dann, wie im vorliegenden Fall geschehen, in einer Werbe-Mail folgendes zu schreiben:

Zu unseren Kunden der Unit SEO zählen wir im Gros mittelständiche Dienstleister, den produzierenden Sektor, die Branche der plastischen/kosmetischen Chirurgie sowie Online Shops. [...]

Unsere Leistungsfähigkeit in dieser Unit belegen unsere Referenzen, die Sie nachfolgend finden.

Suchbegriff: iphone
unser Kunde: www.3gstore.de

Suchbegriff: Plastische Chirurgie
unser Kunde: www.medical-one.de

Suchbegriff: Brustvergrößerung
unser Kunde: www.privatklinik-vitalitas.de

Suchbegriff: Nasenklinik
unser Kunde: www.nasenklinik-koeln.de

des Weiteren u.A.:
unimedia GmbH (www.handelsregister-online.net)
Otto Austria (www.ottoversand.at)

Zumindest bei einem weiteren genannten Unternehmen wusste nach unserer Anfrage ebenfalls niemand von einer Kundenbeziehung zur Senkrecht IT Beratung GmbH. Entsprechend verwundert zeigte man sich über diese Erwähnung. Die anderen Firmen haben auf unsere Anfrage noch nicht geantwortet, ähnliche Reaktionen würden uns nicht überraschen. Inwiefern eine solche nachweisliche Falschaussage sogar ein Grund sein könnte, einen laufenden Vertrag mit seinem SEO-Dienstleister zu kündigen, müssen im Zweifelsfall wohl die Gerichte entscheiden.

Auf das Thema angesprochen, gibt Senkrecht IT Geschäftsführer Timur Sener am Telefon auf Nachfrage zu, dass es die behauptete Kundenbeziehung zur 3Gstore.de GmbH nicht gebe, schiebt die Schuld aber auf 'freiberufliche Vertriebskräfte', die für diese Methoden alleinverantwortlich seien und kündigt - wie originell - 'Konsequenzen' an.

Update: die Reaktionen auf Twitter sind enorm - ca. 130 Tweets und Retweets in den ersten 90 Minuten - Danke! Und langsam trudeln auch immer mehr Blog-Reaktionen ein:

sistrix.de: Kann sich die SEO-Branche selber regulieren?
seo-united.de: SEO Blacklist
eisy.eu:
Meine Kunden, meine Leistung, meine Referenz!
SOS-SEO: Seo-Szene steht senkrecht - it couldn’t be more obvious
adclicks-agent.de:
Keine Expertise ist auch eine Art von Expertise
seo-book.de:
Ein harter Weg: Die SEO-Branche professionalisiert sich
yannick-spang.de:
Es rumpelt mal wieder in der deutschen SEO Szene
ihr-seo.de:
Schwarze Schafe unter den SEO Agenturen
ombuzzer.de:
Neuer Aufreger in der SEO-Blogsphäre
seo-marketing-blog.de:
Senkrecht in den Boden gerammt

iPhone-Fans und SEOs aufgepasst: Der iPhone ohne Vertrag Shop 3Gstore.de hat sich zur heutigen Ladeneröffnung in Bochum und seinem ersten Geburtstag was einfallen lassen:

Beim Volksphone SEO Contest gibt es wirklich für jeden etwas zu gewinnen. Wer teilnimmt und beim TRG OMclub am 23.9. den ersten Platz bei Google innehält, bekommt ein iPhone 3GS mit fetten 32 GB, aber nie zuvor war es so zutreffend zu sagen, dass es keine Verlierer gibt: Kein Teilnehmer geht leer aus und jeder erhält ein iPhone-Zubehör nach Wahl.

Da hier wirklich wertige iPhone Zubehör-Artikel, wie z.B. Leder-Cases für 40,- € verschenkt werden, ist das eine klasse Sache für alle Beteiligten und ich hoffe auf möglichst viele Teilnehmer!

liga-total.de ligatotal.deEs ist immer wieder erschreckend wie dilletantisch das Marketing der Großkonzerne vorgeht. Vor Millionen Zuschauern traten heute die Bayern im Bundesliga-Finale um die Meisterschaft an und haben extra dafür von der Telekom AG Trikots für ihr neues Pay-TV-Angebot LIGA total! erhalten. Wollten sich jetzt die interessierten Zuschauer über das beworbene Produkt im Internet informieren (gerüchteweise soll da garnicht so selten passieren)  gibt es zwei Möglichkeiten, die jedoch nie zu einem für den Sponsor erwünschten Ergebnis geführt haben dürften:

Domain-Typeins führten grundsätzlich ins Leere: Weder unter liga-total.de oder ligatotal.de gibt es irgendeinen Inhalt außer einer Fehlermeldung. Es fällt außerdem auf, dass die Domains noch nichtmal unter einheitlicher Verwaltung stehen - die Ufa Sports GmbH (zukünftige Produzentin der Sendungen) hat sich schon 2005 oder früher die ligatotal.de registriert, während im Whois der liga-total.de die "Deutsche Telekom AG, Domainmanagement" als Domaininhaber eingetragen ist.

Auch mit Google findet der Liga Total Interessent keinerlei Informationen der Telekom: Nur in einigen Blogs und Foren wird Google fündig, weder über Adwords (*hinthint*) noch auf irgendwelchen Webseiten wird auf das neue Angebot aufmerksam gemacht.

Frage an die Experten: was zahlt die Telekom pro Jahr für ihr Bayern-Sponsoring-Engagement und wie hoch ist dementsprechend das heute vernichtete Werbebudget?

Update: alle iPhone-Kunden sollen mit MobileTV bei T-Mobile die Liga-Total kostenfrei empfangen können!