Archives For revcanonical

Update: Macnotes nutzt jetzt die macnot.es Kurz-URLs

Durch die innovative Anwendung durch Flickr's eigenen Kurz-URL Domainnamen flic.kr bin ich heute auf den rev="canonical" Header aufmerksam geworden, den ich für sehr sinnvoll halte. Während die geringe Unterscheidung zwischen rev="canonical" und dem vor einiger Zeit von den Suchmaschinen eingeführten rel="canonical" Header dazu führen könnte, dass sich der alternative Syntax rel="shorturl" durchsetzen wird.

<link rev="canonical" type="text/html" href="http://example.com/123">

<link rel="shorturl" href="http://example.com/321" />

Egal wie der Standard lauten wird: er würde jedem Webmaster etwas mehr Selbstbestimmung erlauben, da jede standardkonforme App seine (evtl. auf eigener Domain laufende) Kurz-URL nutzen würde und nicht den vom client definierten Default-Dienst. Damit wird das Problem der Abhängigkeit von Kurz-URL-Anbietern, die als Single-Point-of-Failure nicht unter 'eigener Kontrolle' stehen gelöst und damit zur Dezentralisierung des Internets beitragen, die durch Monopolisierungstendenzen in Richtung weniger zentraler Dienstleister wie Google, Twitter, bit.ly, usw unaufhaltsam scheint.

Mit der Unterstützung des rev="canonical" Standards in so einem frühen Standard hat Flickr einen guten Schritt getan. Wenn sie jetzt noch ihr Weiterleitungs-Problem lösen (derzeit spucken die flic.kr Kurz-URLs statt einer 301 Weiterleitung einen 302 temporary redirect aus), würde man garnicht mehr denken, dass es sich um ein Yahoo-Produkt handelt...

Eine lustige Variante wurde auf php.net implementiert:

<link rev="canonical" rel="self alternate shorter shorturl shortlink" href="http://php.net/echo" />
<link rel="canonical" href="http://php.net/manual/de/function.echo.php" />