Archives For hosting

Wir haben in Nürnberg zwei Racks bei zwei unterschiedlichen Colos angemietet. Eines bei IP-Exchange und eines bei der Core-Backbone. Core-Backbone hat uns vor dem angekündigten Orkan nicht mit eigenlob-gespickten Mails beglückt und alles lief rund. IP Exchange hingegen, ließen uns gestern in einer langen Mail wissen, wie hervorragend sie für den Orkan gerüstet seien und das Kunden sich sicher sein könnten, dass es zu keinerlei Ausfällen käme:

... [nach Androhung einer Abmahnung haben wir das Zitat aus der Email gelöscht] ...

Das Resultat dieser hervorragenden Vorbereitung war eine komplette Downtime aller Projekte von ca. 80 Minuten, ein Server mit kaputtem Netzteil und ein Server, der aller Wahrscheinlichkeit nach irreparabel beschädigt ist (französische RAM-Fehlermeldungen, defekter SCSI-Controller, usw. usf.)

... [nach Androhung einer Abmahnung haben wir das Zitat aus der Email gelöscht. Sinngemäß stand in der Mail, dass eine der (nicht redundant ausgelegten) USV nicht das gemacht hat, was eine USV normalerweise zu tun hat: die Stromversorgung auch bei Spannungsschwankungen, die durch die Stromversorger erzeugt werden auszufiltern und eine ausfallfreie Versorgung sicherzustellen] ...

liest sich ja schon etwas anders, als die Werbemail wenige Stunden zuvor...

Welcher Anbieter jetzt die Nase vorne hat, wenn es darum geht alle Server in einem RZ zu sammeln, muss ich wohl nicht weiter ausführen. Ciao IP Exchange - es waren 4 spannende Jahre, die begannen, als wir im März 2003 in einer Nacht- und Nebel-Aktion die Server aus dem Frankfurter RZ unseres insolventen Hosters Commplex Media AG befreien mussten... Immerhin ist das der erste Hoster-Wechsel, der ohne Insolvenz der betreffenden Firma einhergeht...
Großen Dank an dieser Stelle aber mal an die Wavecon-Jungs, die sich - wieder einmal - die Nacht um die Ohren schlagen mussten um gulli (zumindest notdürftig) wieder online zu bekommen.

Update vom 21. September 2007: Direkt nach dem Ausfall (da war ich noch Kunde) bekam ich von der IP-Exchange GmbH telefonisch die Zusage, dass die angefallene Rechnung für die nächtlichen Einsätze der Wavecon GmbH und die durch den Ausfall zerstörte Hardware von ihnen / der Versicherung ersetzt würde. Im Gegenzug wollte ich daraufhin den Personalaufwand meiner eigenen Mitarbeiter und den Einnahme-Ausfall einfach selber übernehmen. Ich habe mehrere Erinnerungsmails an IP-Exchange verschickt ohne jemals eine Antwort erhalten zu haben. Von einem Ausgleich der Forderungen ganz zu schweigen. Nicht-Mehr-Kunden werden offenbar gerne ignoriert, auch wenn sie berechtigte Forderungen haben, die aus dem Versagen der Technik von IP-Exchange resultieren. Dieses Verhalten hinterläßt für mich einen ganz schlechten Beigeschmack, was die Leistungen dieser Firma angeht...