Archives For Google

Beim überfliegen meiner Rankings in den Webmaster-Tools fiel mir gerade auf: Google.de mag meine GIDF.de und rankt diese auf Platz 5-8 für das Keyword "google.de", was - bis auf Wikipedia - sonst nur Google-eigenen Domains gelingt. Das Ergebnis?

google.de ranking für gidf.de

Viel Suchvolumen (1 Mio im Monat), aber wenige Klicks:   Warum überhaupt 1 Million Surfer mit Google nach Google suchen? Wahrscheinlich finden nur die wenigsten Suchen direkt auf Google.de statt, sondern eher bei Partnern wie AOL oder T-Online.de, die mit Suchergebnissen aufwarten, die zwar von Google bereitgestellt werden, optisch aber an das letzte Jahrtausend (Stichwort Altavista, Banner-Träume, ...) erinnern.

Kein OMClub ohne SEO-Contest: nachdem es 2008 mit dem Befreiphone losging, wurde auch 2009 und 2010 ein iPhone verlost, bis 2011 die Telekom das Sponsoring des SEO-Wettbewerbs übernommen und die Suche nach dem JahresendSEO gestartet. Der Erfolg hat wieder mal alle begeistert und so ist auch in 2012 die Telekom dabei und hat mit dem diesjährigen Keyword hochgeschwindigkeitsSEO ins Schwarze getroffen: mit nur 9 Tagen Contest-Dauer und einem Produktportfolio, dass für den schnellsten Internetzugang mobil und zuhause steht, kann man wahrlich von Hochgeschwindigkeits SEO sprechen. Dieses Jahr wird es zum ersten Mal nicht nur die Preisverleihung auf dem Hurra.com OMClub geben, sondern auch ein Diskussionspanel auf der am Vortag der dmexco stattfindenden OMC Online Marketing Konferenz auf der ein Allstar-SEO-Panel die während des Contest gemachten Beobachtungen diskutieren wird:

Der hochgeschwindigkeitsSEO SEO-Contest 2012

Für 2012 lautet der Suchbegriff also „hochgeschwindigkeitsSEO“. Die Herausforderung ist denkbar einfach: Wer bei der SEO-Contest bis zum 12. September 2012 den Sprung auf Platz 1 schafft, ist der Gewinner eines Apple iPhone 5. Auch wenn die Telekom es auf der eigenen Seite noch nicht ankündigen darf: die Preisbeschreibung "Apple iPhone seiner Wahl" umschreibt nur die Tatsache, dass jeder davon ausgeht, dass am Tag der Preisverleihung gerade das iPhone 5 vorgestellt wurde und es dementsprechend schnellstmöglich dem Gewinner zugesandt wird. Auf der Hurra.com OMClub Party 2012 werden wir gegen 22 Uhr gemeinsam den Gewinner ermitteln - Der Autor, Blogger oder Rallye-Fahrer, dessen Beitrag in diesem Moment bei der Suche https://www.google.de/search?hl=de&q=hochgeschwindigkeitsSEO auf Platz 1 steht, gewinnt den Contest und das iPhone 5. Optimiert fair und schnell! Teilnahmebedingungen Anmeldung oder Anwesenheit auf den OMclub sind nicht notwendig, erster Platz ist erster Platz. Webseiten der Deutschen Telekom, Fliks GmbH, Sistrix GmbH sowie ihrer Mitarbeiter sind von diesem Wettbewerb ausgeschlossen. Im Zweifelsfall entscheidet das offizielle Contest-Monitoring von Sistrix. Das iPhone geht an den Autor des Beitrags, der das erste Suchergebnis bei Google belegt, bei Foren o.ä. also an den Ersteller und nicht den Eigentümer der Plattform. Rechtswege usw. sind ausgeschlossen, und wenn du bei der Ermittlung des Gewinners irgend etwas anders siehst als wir, dann bedenke, dass dort alle anderen Spaß haben wollen und eine Party feiern werden. Alle Details zum hochgeschwindigkeitsSEO SEO-Wettbewerb gibt es direkt im Blog der Telekom-Partnerwelt!

Kein OMClub ohne SEO-Contest: nachdem es 2008 mit dem Befreiphone losging und auch 2009 (Volksphone)  und 2010 (reVierphone) zum SEO-Wettbewerb aufgerufen und ein iPhone verlost wurde, geht es dieses Jahr mit der Telekom als Partner ins Jahresendgeschäft.

Der JahresendSEO SEO-Contest 2011

Für 2011 lautet der Suchbegriff „JahresendSEO“. Die Herausforderung ist denkbar einfach: Wer bei der SEO-Contest bis zum 21. September 2011 den Sprung auf Platz 1 schafft, ist der Gewinner eines Apple iPad 2 mit Vollausstattung (3G und 64 GB). Jeder SEO ist eingeladen mitzumachen. Egal ob Porsche- oder Beetle Fahrer, ob Blogger oder Affiliate. Geschick, Feingefühl und jede Menge Durchhaltevermögen sind wichtig um bei der Hurra.com OMClub-Party (www.omclub.de) im Bootshaus auf dem obersten Platz des Treppchens zu stehen.

Auf der Hurra.com OMClub Party werden ich und die Telekom Partnerwelt den Gewinner ermitteln und am 21. September 2011, 22 Uhr startet im Bootshaus die Live-Suche: Der Autor, Blogger oder Rallye-Fahrer, dessen Beitrag in diesem Moment bei der Suche http://www.google.com/search?hl=de&safe=off&q=JahresendSEO! auf Platz 1 steht, gewinnt den Contest und das iPad 2. Optimiert fair und schnell! Überholen ist erlaubt. Ihr habt ab heute noch fast 400 Stunden Zeit.

Teilnahmebedingungen

Anmeldung oder Anwesenheit auf den OMclub sind nicht notwendig, erster Platz ist erster Platz. Webseiten der Deutschen Telekom, Fliks GmbH, sowie ihrer Mitarbeiter sind von diesem Wettbewerb ausgeschlossen. Das iPad geht an den Autor des Beitrags, der das erste Suchergebnis bei Google belegt, bei Foren o.ä. also an den Ersteller und nicht den Eigentümer der Plattform. Rechtswege usw. sind ausgeschlossen, und wenn du bei der Ermittlung des Gewinners irgend etwas anders siehst als wir, dann bedenke, dass dort alle anderen Spaß haben wollen und eine Party feiern werden.

Alle Details zum JahresendSEO SEO-Wettbewerb gibt es direkt im Blog der Telekom-Partnerwelt!

Die Idee den SEO-Contest gemeinsam mit der Telekom zu veranstalten kam, weil die Telekom ihre Jahresend-Rallye, bei der Affiliates in 100 Tagen 100 Preise, 514 PS und über 100.000€ Gewinnsumme gewinnen können auf dem OMClub promoten wollte. Da ich mich als Teilnehmer der 2009er Sales-Rallye jeden Sommer-Tag über den hier abgebildeten ersten Preis mit dem unschlagbaren Kennzeichen freuen darf, möchte ich dieses Jahr doch jeden auf die geniale Telekom-Aktion aufmerksam machen... Mit jedem Sale im Telekom-Affiliate-Programm erhöhst du die Zahl deiner Lose und die Gewinnwahrscheinlichkeit! Wer also neben Spitzen-Provisionen für leicht vermittelbare Telekom-Produkte auch noch Spitzen-Gewinne absahenen will, sollte jetzt handeln und teilnehmen!

P.S. wegen einiger Nachfragen: dieses Blog und die von mir vor Start registrierten Domains jahresendseo.com und jahresendseo.de nehmen natürlich NICHT am JahresendSEO-Contest teil!
P.P.S. Wer sich eher auf die Google Bildersuche spezialisiert kann noch bis 16.9. 500€ cash beim Simsalaseo Bildercontest vom Bilder-SEO Martin Mißfeldt gewinnen!

Über zwei Jahres ist es her, aber jetzt gingen die am 30.6.2008 vom Google Street View Car gemachten Aufnahmen live und siehe da: getroffen!

Tatsächlich hat es unser Foto auf Streetview geschafft und ein Zoom versichert eindeutig: Das sind mit dem Rücken zur Street View Kamera Scarlett (mit einer ihrer schönsten Handtaschen ;-)) und daneben meine Wenigkeit beim Affiliate-Spamtisch...

Google Street View beim Mittagessen

Wer aus unserer Bande mit  jetzt ausgepixelten Gesichtern uns gegenüber saß, kann ich nicht mehr 100%ig rekonstruieren, unter ihnen war aber auch Party-Organisator Markus und Stefan, der zusammen mit Scarlett direkt nach der Vorbeifahrt das Street View Car verfolgt hat.

Direkt danach gelang es uns zwei Häuserecken weiter zurückzuschlagen und das Street View Auto bei seiner Fahrt zu fotografieren. Dieses alte Blogpost ist seit 2008 hier konstant das mit den höchsten Aufrufzahlen.

Spannend ist es hier in Kapstadt aus der Distanz die große Privatsphären-Diskussion rund um Street View zu verfolgen. Man muß nicht begeistert sein, was die Rechenzentren der zwei großen Daten-Fabriken Facebook und Google so für Fortschritte bringt, aber ein etwas objektiverer/konstruktiverer Diskussionsansatz als derzeit üblich würde den Blick doch klären...

P.S. Danke auch das einmalige Affiliate-Event-Orga-Team für das stylishe Golfshirt, dass ich damals für diesen unverhofften Fototermin noch nicht tragen konnte!
P.P.S. Danke für den Hinweis - hatte zuerst einen Screenshot meines gesamten Desktops incl. inkriminierender Tabs hochgeladen ;-)

Update: Macnotes nutzt jetzt die macnot.es Kurz-URLs

Durch die innovative Anwendung durch Flickr's eigenen Kurz-URL Domainnamen flic.kr bin ich heute auf den rev="canonical" Header aufmerksam geworden, den ich für sehr sinnvoll halte. Während die geringe Unterscheidung zwischen rev="canonical" und dem vor einiger Zeit von den Suchmaschinen eingeführten rel="canonical" Header dazu führen könnte, dass sich der alternative Syntax rel="shorturl" durchsetzen wird.

<link rev="canonical" type="text/html" href="http://example.com/123">

<link rel="shorturl" href="http://example.com/321" />

Egal wie der Standard lauten wird: er würde jedem Webmaster etwas mehr Selbstbestimmung erlauben, da jede standardkonforme App seine (evtl. auf eigener Domain laufende) Kurz-URL nutzen würde und nicht den vom client definierten Default-Dienst. Damit wird das Problem der Abhängigkeit von Kurz-URL-Anbietern, die als Single-Point-of-Failure nicht unter 'eigener Kontrolle' stehen gelöst und damit zur Dezentralisierung des Internets beitragen, die durch Monopolisierungstendenzen in Richtung weniger zentraler Dienstleister wie Google, Twitter, bit.ly, usw unaufhaltsam scheint.

Mit der Unterstützung des rev="canonical" Standards in so einem frühen Standard hat Flickr einen guten Schritt getan. Wenn sie jetzt noch ihr Weiterleitungs-Problem lösen (derzeit spucken die flic.kr Kurz-URLs statt einer 301 Weiterleitung einen 302 temporary redirect aus), würde man garnicht mehr denken, dass es sich um ein Yahoo-Produkt handelt...

Eine lustige Variante wurde auf php.net implementiert:

<link rev="canonical" rel="self alternate shorter shorturl shortlink" href="http://php.net/echo" />
<link rel="canonical" href="http://php.net/manual/de/function.echo.php" />

Auch wenn es nicht die neueste Erfindung der Welt ist - eine Abmahnung ist immer noch eines der effektivsten Mittel zum Linkbuilding. In den letzten Wochen fallen mir da folgende Beispiele ein:

Was hätten aufmerksame Marktbeobachter aus diesen Abmahnungen lernen können? Auch, wenn eine Abmahnung juristisch gesehen möglich ist, geht sie in vielen Fällen nach hinten los. Wieso also kommt jetzt die Seoline GmbH auf die Idee, dass es etwas anders als ein Reputations-Selbstmord mit Ankündigung wäre, wenn sie das SEO-blog #1 SISTRIX abmahnen, weil dort in Blog-Kommentaren(!) der Firmenname im Zusammenhang mit massiven Google-Abstrafungen erwähnt wurde?

Seoline ist von Sistrix und anderen Branchenteilnehmern bisher in der Diskussion um gekaufte 'Russenlinks' mit Samtschuhen angefasst worden. Da sie der einzige nennenswerte Marktteilnehmer waren, die diese systematisch eingesetzt haben, hätten sie glücklich sein müssen, dass sie nur sehr selten namentlich genannt wurden. Dieses geschah aus Rücksicht auf ihre Geschäftsinteressen, nicht aber aus juristischer Notwendigkeit. Wenn jetzt der (nicht im Handelsregister eingetragene) "Geschäftsführer" Martin Maier der einen Seite telefonisch, und SISTRIX gleich per kostenpflichtiger Abmahnung jegliche Erwähnung des Firmennamens untersagen will, ist meiner Meinung nach genug der Rücksichtnahme und es gilt klar auszusagen: Seoline Kunden wie auch die seoline.de selbst sind aufgrund von Verstößen gegen die Google Richtlinien in den Google Rankings abgestraft worden und Kunden-Aussagen wie die folgende haben jede Berechtigung als Kommentar in Themenaffinen Blogposts veröffentlicht zu werden:

Verena Gemmel 04.02.2009 20:40
Aus eigenem Interesse weisen wir darauf hin, dass wir bei der Agentur seoline.de außerordentlich gekündigt haben. Grund war ein nicht google-richtliniengemäßes Optimieren mit Hilfe von russischen Links.

Dem gibt es faktisch wenig hinzuzufügen!

Andere Stimmen zum Seoline-"Fall" (im wahrsten Sinne des Wortes):

"Kommt Seoline damit durch?" (Fridaynite)

"Ob sich Seoline damit einen Gefallen tut?" (Suchmaschinentricks)

"Mein Tipp: Einer der Beiden viertelt damit seinen Umsatz binnen Jahresfrist" (Ice Blog)

"Das Web 2.0 scheint nicht so “Sozial” zu sein wie alle glauben" (Cyb)

"Jetzt ist die Sache gelaufen, weil der Agenturname verbrannt ist – eventuell so wie auch einige Kundendomains, haha." (Adclicks-Agent)

"Zwar hat man bei Seoline ein eigenes Reputation Management im Hause, aber das dieses in eigener Sache noch etwas ausrichten kann wage ich mal Stark zu bezweifeln." (SEO-Radio.de)

"Kunden BlackHat-Methoden zu verkaufen ist die eine Seite der Medaille. Aber dann auch noch die Konkurrenz abzumahnen ... das ist einfach nur unglaublich." (Mobile-SEO.de)

"Ich weis nicht, was man sich von dieser Abmahnung erhofft. Ich bin mir zumindest sicher, dass die negativen Aspekte jede positive Seite um Längen überragt." (Internetmarketing-News.de)

"Ein unglaublicher Knaller" (Seokratie)

"Ich kann es immer noch nicht glauben, dass eine Firma wie die Seoline GmbH sich derart selber in die Nesseln setzen kann und ganz offensichtlich digitalen Selbstmord begehen möchte." (S-O-S SEO Blog)

"Wer sich ins Web begibt, sollte auch seine Regeln kennen. Wer abmahnt sollte auch die Reaktionen darauf kennen. ... ich bin geneigt zu sagen 'Denn sie wissen nicht was sie tun'." (Blogschrott)

"... aber eines scheint schon jetzt sicher, mit dieser Abmahnung hat sich Seoline seinen Ruf noch ein Stückchen mehr ramponiert." (SEO.de)

(wird laufend ergänzt...)

Update: noch ein wunderschönes Zitat von Seoline.de himself zu ihren Kernkompetenzen:

"Übrigens: Online Reputation Management darf ohne Übertreibung als Meilenstein in der (virtuellen) (Unternehmens-) Kommunikation betrachtet werden: Erstmals wird es möglich, einen Ruf gezielt zu optimieren, ihn zu steuern und vor allem: Dinge und Worte fast ungeschehen zu machen."

Sistrix SEO/SEM Toolbox

8. November 2008

Glücklicherweise bin ich seit einigen Wochen schon Betatester der SEO Toolbox von Sistrix und kann daher der bebilderten Vorstellung aller vier Module (SEO Tools SEO Monitoring, Backlink Analyse und Adwords/SEM Analyse) auf dem Sistrix Blog und Geralds Review (auch @ seo.de) nur wenig hinzufügen: Die Toolbox ist genau das, was man für eine schnelle Analyse zum Stand der Suchmaschinenaktivität einer Seite oder eines Marktes braucht. Statt jetzt die Features einzeln zu besprechen hier nur die simple Feststellung nach mehreren Wochen Nutzung: Mehrmals täglich stolpere ich bei der Arbeit über Google Rankings und mir bisher unbekannte Domains. Anstatt diese jetzt zeitintensiv selbst zu analysieren (site: Abfrage, einzelne Keywords manuell überprüfen, Backlinkanalyse mit Yahoo, usw) schmeiße ich die Sistrix Toolbox an und habe innerhalb weniger Sekunden mehr Informationen (z.B. Zeitverlauf) als ich zuvor nach längerer Recherche gewinnen konnte.

Neben einer Erweiterung der Keywordbasis (laut Johannes steht eine Erweiterung von 250.000 auf 1 Million Keywords weit oben auf seiner Todo) steht jetzt eigentlich nur noch eines: eine Sistrix Toolbox für den südafrikanischen Markt :-)

Wer sich nur halbwegs professionell mit dem Thema SEO / SEM beschäftigt, sollte sich das Eröffnungsangebot nicht entgehen lassen. Für 400 Euro können bis Ende Dezember alle 4 Module unbegrenzt genutzt werden.

Als die Idee zum Befreiphone SEO-Contest entstand, war die Grundidee (OMclub Promo und ein iPhone ohne Vertrag als Preis) klar. Dass die Idee aber SO gut angenommen wird, war keineswegs sicher. Während eines Telefonats mit Marcus 'Mediadonis' Tandler wurde klar, dass es nicht das ursprünglich anvisierte Freiphone oder "iPhone befreien" werden sollte, sondern ein jungfräulicher Begriff und das Befreiphone war geboren und am 9.9.2008 um 18.03 ging es los:

Nach 10 Stunden hat sich diese Situation doch deutlich verändert:

Über 700 Treffer hat Google also in dieser Zeit gefunden - wieviele noch dazukommen wird sich zeigen. Die unterschiedlichsten SEO-Ansätze finden sich unter den Top10 - Einzelkämpfer, Community-Projekte und ein Belohnungs-Ansatz finden sich alleine nur unter den Top3. Ob die Youtube-Videos und andere originelle Ansätze ihre Erfolge zeigen und ich bin äußerst gespannt, wer am Ende das Rennen macht und inwiefern wir nicht sogar zum Zeitpunkt der Preisverleihung am 17.9. in Düsseldorf den Wettbewerb erweitern und für einen Langzeit-Sieger oder sogar die Folgeplätze ein weiteres iPhone ausloben können.

Ich verlinke erstmal keine Beiträge um nicht dem Vorwurf der Parteinahme zu begegnen und hoffe auf eine spannende Wettbewerbswoche...

P.S. wie schon auf macnotes.de erwähnt, werden Google-Treffer von Fliks-eigenen Webseiten nicht gezählt, dazu gehört natürlich auch diese randolf.jorberg.de

Update vom 11.9.: Johannes 'Sistrix' Beus hat spontan eine Befreiphone-Spezial-Edition seines genialen SEO-Tools aufgesetzt. Unter http://office.sistrix.com/befreiphone/ sind jederzeit die aktuellen und archivierten Befreiphone-Rankings einzusehen.

Die Zahl der Ergebnisse zum 'Befreiphone' lag einige Tage nach dem Ende des Wettbewerbs noch über 500.000 und liegt immer noch satt drüber:

Update November 2010: über zwei Jahre später sind die damals geschossenen Bilder heute auf Google Street View freigeschaltet worden und Google hat mich fotografiert...

Original vom 1. Juli 2008: Erst Freitag wurden die ersten Google Street View Fahrzeuge in Berlin gesichtet spätestens seit gestern ist es auch im Süden Deutschlands soweit und Google sammelt fleißig 360-Grad Bilder aus Straßensicht und ließ sich hier von Scarlett und Stefan ablichten. Während in anderen Ländern Dienstleister damit beauftragt wurden, macht Google es in Europa selbst: das Kennzeichen HH-GG 2322 weist auf die Hamburger Google-Niederlassung hin und das in Berlin fotografierte Fahrzeug hatte die Ziffer 2312, also sind mindestens 11 identische Fahrzeuge unterwegs.

Es ist schon ironisch, wenn das (zufälligerweise?) dann passiert, wenn sich eine Gruppe von Leuten aus dem SEO und Affiliate-Marketing Business in einem kleinen Biergarten (Google Maps) zum SEO-Spamtisch von Markus und Jens treffen, wo wir eigentlich nur das geniale Wochenende ausklingen lassen wollten... Viel ist passiert, zum Glück wurde bisher nur wenig darüber gebloggt. Bisher haben nur Inga (gleich zweimal und mit vielen Bildern) und Dennis Worte darüber verloren, aber bei vielen Dingen bin ich froh, wenn sie nicht allzu detailliert berichtet und veröffentlicht werden. Kaputte und verlorene Hemden, Uhren, Jeans, iPhones, Schürfwunden sind die eine Liga - Kniescheiben aber eine ganz andere... Ich sage an dieser Stelle mal nicht viel, sondern nur eines: Dickes SORRY an dich, Yannick! Der Jüngste in der Runde musste am härtesten einstecken und kann sich jetzt auf Online-Marketing und Schule konzentrieren statt für die Vorbereitung der nächsten Fußball-Saison zu trainieren... Gruß an alle, die uns ertragen haben und nicht zuletzt GoGoClaudia, die uns im Party-Bus erwartete...

Update: Scarlett entschuldigt sich auf ihrem neuen Blog...

English version of the article here.

Der zweite Tag der Search Engine Strategies Konferenz in San Jose geht seinem Ende entgegen und von mir hier ein kurzes Lebenszeichen.

Heute morgen haben Marcus 'Mediadonis' Tandler und ich die Webmaster on the Roof Radioshow mit vielen Gästen live vom webmasterradio.fm Messestand erfolgreich hinter uns gebracht. Alle Gäste und die Story auf seofm.com. Gegen Ende der Show filmte uns plötzlich ein Fernseh-Team von 3sat/ZDF und die Journalistin Dagmar Hovestadt hat uns hinterher zu unseren Eindrücken von der SES interviewt. Ausschnitte von diesem Interview werden irgendwann im November in der 'neues' Sendung auf 3sat gesendet werden.

 

gulli and friends in San Jose

Die SES war soweit eine spannende Show, aber die richtige Action wird heute Abend mit dem Google Dance (Party im Googleplex in Mountain View) erst richtig anfangen. Ich erwarte einige harte Partynächte, aber deshalb ist man ja hier ;-). Hier trifft man an jeder Ecke auf neue und alte Bekannte, aber spezielle Grüße gehen schonmal an Thorsten 'trafficer' Loth, Marco Ciachera, Jill Sampey, Marcus Tober und Pascal Fantou. Es ist spannend zu sehen, dass die deutschsprachigen Besucher bei jeder SES-Show zahlreicher werden - es tut sich was im Markt...