Archives For Juli 2011

3Gstore.de for sale!

20. Juli 2011

Der Einfachheit  halber erstmal nur unsere Pressemitteilung… Wenn die aktuelle, verrückte und hektische Zeit vorbei ist, schreibe ich gerne mal ein Resümee aus dieser Zeit, also wieso ich vor einem Monat plötzlich die Geschäftsführung übernehmen musste, was ich über Menschen lernen konnte, usw…:

Bochum, 25. Juli 2011. Randolf Jorberg (Gründer von Gulli.com, OMClub), zieht sich zum 31. Juli aus dem iPhone-Handel zurück: Die 3Gstore.de GmbH, seit 2008 als Big Player im Bereich „iPhone ohne Vertrag“ in Deutschland bekannt, stellt zum Ende des Monats die Geschäftstätigkeit ein – jetzt wird ein Nachfolger für die Erfolgsmarke gesucht.

„Wir haben den Markt gehörig umgekrempelt“, ist Jorberg stolz: „Aus der Idee, simlock-freie iPhones nach Deutschland zu importieren, entstand damals ohne vorherige Erfahrung im E-Commerce innerhalb von 48 Stunden der 3Gstore.de – der Rest ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.“

In den letzten Jahren wurde mit 3Gstore.de eine lukrative Marke aufgebaut. Über 36.000 Kunden und ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen Euro dokumentieren diesen Erfolg. „Seit wir gestartet sind, ist die Nachfrage nach dem Apple iPhone geradezu explodiert. Das Projekt hat sich dabei verselbstständigt und ist so stark gewachsen, dass wir es jetzt an einen Nachfolger übergeben wollen, der das volle Potential der Marke ausschöpfen kann.“

3Gstore.de Gründer Randolf Jorberg will dem Markt aber nicht komplett den Rücken kehren, sondern sucht wieder einmal die frische Herausforderung. “Nach dem ‘iPhone ohne Vertrag‘ möchte ich mich in Zukunft auf das Thema ‚Mac ohne Apple‘ konzentrieren und mit einem neuen Start-Up den Endkunden günstige Hardware mit vorinstalliertem Mac-OS-X Betriebssystem anbieten.“

Die Sedo GmbH aus Köln, weltweit größter Markplatz für den Handel mit Domains und Internetprojekten, verantwortet die gesamte Abwicklung des Verkaufs der digitalen Assets. Alle Informationen dazu können direkt bei Stephan Hauf angefordert werden.

Der Abverkauf der Ware läuft ab sofort online auf 3Gstore.de und im Bochumer Ladenlokal am Südring 15 mit satten Rabatten. Großhändler können Listen mit dem Bestand anfordern.

Rückfragen und Ansprechpartner
3Gstore.de GmbH
Randolf Jorberg, Gründer und Geschäftsführer
Kortumstr. 16
44787 Bochum
Tel. 0234 687019-23

Beauftragter Broker:
Sedo GmbH
Stephan Hauf, Senior Consultant
Im Mediapark 6
50670 Köln
0221-34030-262
stephan.hauf@sedo.com

Über den 3Gstore.de
Der 3Gstore.de ist der führende Händler für vertragsfreie iPhones, iPads sowie ausgewähltes Zubehör mit Sitz in Bochum. Neben dem Online-Shop betreibt das Unternehmen seit 2009 ein Ladengeschäft in Bochum. Die iPhones ohne Vertrag aus dem 3Gstore.de können mit jeder SIM-Karte weltweit verwendet werden. Zu den vertragsfreien Geräten bietet der 3Gstore.de besten Service, umfassende Beratung, Reparatur und Ersatzteil-Austausch an.

3Gstore.de: http://www.3gstore.de
3Gstore.de Bochum: http://www.3gstore.de/bochum
Blog: http://www.iphoneohnevertrag.de
Facebook: http://www.facebook.com/3Gstore

Über Sedo

Sedo mit Sitz in Köln, Boston (USA) und London (UK) ist die weltweit führende Domainhandelsbörse mit über 1 Million Mitglieder und einem Verkaufsangebot von über 18 Millionen Domains aller Endungen – über 6 Millionen Domains davon sind geparkt. Sedo bietet Dienstleistungen rund um Domains, wie etwa Domain-Parking, Domain-Bewertungen, Domain-Transfers und Domain-Vermarktung. Weitere Informationen: http://www.sedo.de

Pressekontakt:

Sedo GmbH, Köln
http://www.sedo.de
Ansprechpartnerin:
Semra Körner
Tel.: (+49)0221–34030–388
E-Mail: presse@sedo.de

Bildmaterial 3Gstore:

http://www.iphoneohnevertrag.de/files/2011/07/3gstore_logo.gif
http://www.iphoneohnevertrag.de/files/2011/07/1_Shop.jpg
http://www.iphoneohnevertrag.de/files/2011/07/2_Shop.jpg
http://www.iphoneohnevertrag.de/files/2011/07/3_Shop.jpg

 

 

 

Update und Entwarnung – Mai 2012: mit einem etwas nebulös betitelten „Entführung? Aprilscherz? Was ist denn hier passiert?“ Posting meldet sich eine neue Redaktion unter alter Eigentümerschaft zurück – offensichtlich hat der ‚Infomarketer‘ Tobias Knoof ausgewirtschaftet und das Projekt ist von den alten Eigentümern zurückgekauft worden. DANKE! Jetzt noch etwas gelb ins Layout und alles ist gut 😉

Drweb.de verkauft. Eine meiner allerersten Anlaufstellen im Netz und zentrale Anlaufstelle für den mittlerweile wohl ausgestorbenen(?) Beruf der Webmasterei. Die einzige Aktie, die ich jemals besaß war die der drweb.de AG i.Gr., die niemals fertig gegründet wurde. Diese Aktie hat damals jeder erhalten, der zuvor Drweb / Sven Lennartz als freiwilliges Fördermitglied aus einer finanziellen Schieflage unterstützt hatte. Drweb ist aufgrund des überragenden Erfolg des daraus hervorgegangenen englischsprachigen Smashing Magazines zuletzt eingeschlafen und ein Verkauf natürlich ein folgerichtiger Schritt.

Der Preis war aber wohl zu billig und der Verkauf passierte etwas überhastet. Denn ein mit-eBooks-reich-werden Fatzke hat das Ruder von drweb.de übernommen:

Einige hervorragende Zitate aus seiner Online-Biographie:

„Tobias Knoof ist Gründer des beliebten Online-Marketing-Magazin www.Digitale-Infoprodukte.de und ausgewiesener Traffic-Experte im Internet. Das Magazin schaffte es innerhalb von nur 2 Jahren nach der Domainregistrierung zu den 1.200 trafficstärksten Websites im gesamten deutschsprachigen Raum zu zählen und damit 99,989% aller anderen „Punkt.de“ Domains hinter sich zu lassen. […]

Neben seiner Autoren-, Seminar- und Coachingtätigkeit beschäftigt sich der sympathische Gründer intensiv mit NLP, Motivation und anderen persönlichkeitsfördernden Methoden, wodurch er sich autodidaktisch ein breites Wissen in den Bereichen Psychologie, Marketing, Werbetexten und Verkauf aneignen konnte. …“

Sichtbarkeitsindex 0,17 (digitale-infoprodukte.de) kauft also Sichtbarkeitsindex 7,28 drweb.de und wer im Oberstübchen noch halbwegs normal geblieben ist, wird sich beim Besuch der Seiten des Käufers gut amüsieren können, den dort gemachten Behauptungen nicht glauben und seine Kreditkarte nicht zücken um für vermeintlich exklusive Informationen und Geheimnisse zu bezahlen…

 

Ich bin mir sicher, dass der Käufer NICHT die Domain und ihren enormen Trust vernünftig nutzen wird und hoffe auf baldiges Einsehen der Qualityrater von Google…

P.S. sonst nicht meine Art, aber hier wurde natürlich exzessiv vom rel=“nofollow“ Gebrauch gemacht… (via)