Archives For Juli 2008

gulli wars™

29. Juli 2008

Am Samstag den 2. August werden wir in einem ausgewählten Kreis von Freunden, Bekannten und Wegbegleitern nach langer Arbeit endlich das Buch „gulli wars – underground piratainment since 1998“ präsentieren. Schon bald™ nach dieser Party wird das Buch unter einer Creative Commons Lizenz als PDF zum Download und auch in physikalischer Form bei Amazon und einem Totholz-Händler deiner Wahl verfügbar sein.

gulli wars Buchcover

Wer denkt, dass er eine Einladung für die Party erhalten haben sollte, checke bitte seinen Spamordner oder kontaktiere uns um das nachzuholen.

Update: Die Party ist lange vorbei, das Buch veröffentlicht und digital ist es entweder als PDF downloadbar oder bei Google Books online durchsuchbar:

How to…

7. Juli 2008

how to confuse an idiot youtube
(via)

Update November 2010: über zwei Jahre später sind die damals geschossenen Bilder heute auf Google Street View freigeschaltet worden und Google hat mich fotografiert…

Original vom 1. Juli 2008: Erst Freitag wurden die ersten Google Street View Fahrzeuge in Berlin gesichtet spätestens seit gestern ist es auch im Süden Deutschlands soweit und Google sammelt fleißig 360-Grad Bilder aus Straßensicht und ließ sich hier von Scarlett und Stefan ablichten. Während in anderen Ländern Dienstleister damit beauftragt wurden, macht Google es in Europa selbst: das Kennzeichen HH-GG 2322 weist auf die Hamburger Google-Niederlassung hin und das in Berlin fotografierte Fahrzeug hatte die Ziffer 2312, also sind mindestens 11 identische Fahrzeuge unterwegs.

Es ist schon ironisch, wenn das (zufälligerweise?) dann passiert, wenn sich eine Gruppe von Leuten aus dem SEO und Affiliate-Marketing Business in einem kleinen Biergarten (Google Maps) zum SEO-Spamtisch von Markus und Jens treffen, wo wir eigentlich nur das geniale Wochenende ausklingen lassen wollten… Viel ist passiert, zum Glück wurde bisher nur wenig darüber gebloggt. Bisher haben nur Inga (gleich zweimal und mit vielen Bildern) und Dennis Worte darüber verloren, aber bei vielen Dingen bin ich froh, wenn sie nicht allzu detailliert berichtet und veröffentlicht werden. Kaputte und verlorene Hemden, Uhren, Jeans, iPhones, Schürfwunden sind die eine Liga – Kniescheiben aber eine ganz andere… Ich sage an dieser Stelle mal nicht viel, sondern nur eines: Dickes SORRY an dich, Yannick! Der Jüngste in der Runde musste am härtesten einstecken und kann sich jetzt auf Online-Marketing und Schule konzentrieren statt für die Vorbereitung der nächsten Fußball-Saison zu trainieren… Gruß an alle, die uns ertragen haben und nicht zuletzt GoGoClaudia, die uns im Party-Bus erwartete…

Update: Scarlett entschuldigt sich auf ihrem neuen Blog…